KunstCafe am Windhainer See0
0
00
Hermann Henn

Hermann Henn    -         las am Freitag, 09.09.2011, aus :   "Der Tod sitzt mit am Runden Tisch" ... und aus einer Kurzgeschichte "Dunkel ist die Schleusenkammer", die im Oktober                                                                                                                 im KBV-Verlag in einer Anthologie "Das Mordshaus an der Lahn" erscheint.

 

Hermann Henn ist ein Pseudonym. Henn´s Hermann sein Jung“ – so nannten die alten Leute ihn in seiner Kindheit in einem Ort mit langer Bergbautradition, wenn sie über ihn sprachen. Eigentlich heißt er Hans Schneider. Seine Großmutter väterlicherseits war eine geborene Henn und sein Vater hieß Hermann.

Heute ist der 52jährige als Professor für Sozialwissenschaften in der Polizeiausbildung tätig und versieht in seiner Freizeit ehrenamtlich Dienst im Freiwilligen Polizeidienst des Landes.
 


   

Sehr gut besucht war diese vierte Lesung. Auf Grund seiner "Insider-Kenntnisse" hat er den Zuhörern mit detailreicher, sachlicher Schilderung und viel Humor die Polizeiarbeit nahe gebracht.

 

Ich danke dem Autor und meinen zahlreichen Gästen fürs  Kommen!                                           Es war ein gelungener, amüsanter Abend!

 


www.hermann-henn.de


 



KunstCafe am Windhainer See - Kaffee und Kunst, ... das geht ganz wunderbar zusammen !    ©Veronika Zanke 2011 - 2016